BERUFSREIFEPRÜFUNG 

Die Berufsreifeprüfung berechtigt zu jedem Studium an einer Universität oder Fachhochschule.

Die Wirtschaftsschulen der Franziskanerinnen Amstetten sind Prüfungszentrum und bieten Externistenprüfungen an.

Voraussetzung: Lehrabschluss, Abschluss einer mindestens dreijährigen mittleren Schule (z.B. Handelsschule) oder Ähnliches.

Wir durften schon mehreren 100 Kandidat*innen zur erfolgreich abgelegten Berufsreifeprüfung gratulieren.

Berufsreifeprüfung.
Der nächste Schritt in eine erfolgreiche Zukunft

 

TERMINE SCHULJAHR 2021/22

von bis Uhrzeit Veranstaltung
15.10. 07:30 Berufsreifeprüfung Kompensationsprüfung Mathematik
21.10. 07:30 Berufsreifeprüfung Rechnungswesen mündlich
03.11. 04.11. 07:30 Berufsreifeprüfung Deutsch mündlich
von bis Uhrzeit Veranstaltung
12.01. 08:30 Berufsreifeprüfung Mathematik schriftlich
13.01. 08:30 Berufsreifeprüfung Deutsch schriftlich
24.01. Berufsreifeprüfung Einreichung GUS
31.01. 07:30 Berufsreifeprüfung Rechnungswesen schriftlich
01.02. 07:30 Berufsreifeprüfung Kompensationsprüfung Mathematik mündlich
14.02. 07:30 Berufsreifeprüfung Englisch mündlich
15.02. 17.02 07:30 Berufsreifeprüfung Deutsch mündlich
22.02. 07:30 Berufsreifeprüfung GUS Präsentation und mündlich
24.02. 25.02. 07:30 Berufsreifeprüfung Rechnungswesen mündlich
von bis Uhrzeit Veranstaltung
03.05. 08:30 Berufsreifeprüfung Mathematik schriftlich
05.05. 08:30 Berufsreifeprüfung Deutsch schriftlich
25.05. 07:30 Berufsreifeprüfung Rechnungswesen schriftlich
30.05. Berufsreifeprüfung Einreichung GUS
31.05. 07:30 Berufsreifeprüfung Deutsch mündlich
01.06. 02.06. 07:30 Berufsreifeprüfung Kompensationsprüfung Mathematik
23.06. 07:30 Berufsreifeprüfung Englisch mündlich
24.06. 07:30 Berufsreifeprüfung Rechnungswesen mündlich
28.06. 07:30 Berufsreifeprüfung GUS Präsentation und mündlich

INFORMATIONEN ZU DEN TEILPRÜFUNGEN

Deutsch

Ablauf und Inhalt: eine fünfstündige standardisierte schriftliche Klausurarbeit und eine mündliche Prüfung

 

Englisch

Ablauf: mündliche Prüfung

Inhalt:

1) Culture
2) Media
3) Advertising & Marketing
4) Globalisation
5) World of work
6) Environment
7) Tourism
8) Management
9) Health

 

Mathematik

Ablauf und Inhalt: eine viereinhalbstündige standardisierte schriftliche Klausur

 

Rechnungswesen und Betriebswirtschaft

Ablauf: eine fünfstündige nicht standardisierte schriftliche Klausur und mündliche Prüfung

Inhalte zum Download:

Checkliste Themenbereiche Rechnungswesen

Checkliste Themenbereiche Betriebswirtschaft

Checkliste Pools für die mündliche Prüfung

 

Gesundheit und Soziales

Ablauf: 

Die Teilprüfung „Fachbereich“ besteht aus zwei Prüfungsteilen – einer Projektarbeit plus einer mündlichen Prüfung.

Der Präsentationsinhalt wird von der Kandidatin/dem Kandidaten eigenständig gewählt. Ein Betreuer wird der Kandidatin/dem Kandidaten von der Schule zugeteilt. Die Projektarbeit muss termingerecht (siehe Termine) vor dem mündlichen Prüfungsantritt als pdf Datei bei der Betreuerin/dem Betreuer eingereicht werden. Die gebundene Projektarbeit muss der Prüfungskommission vorgelegt werden.

Dauer Präsentation und Diskussion: 10 bis maximal 15 Minuten

Die mündliche Prüfung bezieht sich auf die Projektarbeit und hat sich mit dem Thema dieser Arbeit auf höherem Niveau auseinanderzusetzen. Die Kandidatin/der Kandidat erhält zwei Aufgabenstellungen nach Wahl, eine davon muss gewählt werden. Dauer mündliche Prüfung: 10 bis maximal 20 Minuten

Inhalte zum Download:

Leitfaden zur Erstellung von Projektarbeiten
Themenpools GUS
Checkliste GUS

 Achtung:

Ab Februar 2022 wird nur mehr der neue Prüfungsstoff aus folgender Literatur geprüft: 
Gesundheit und Soziales für die Berufsreifeprüfung (Teil 1) Somatologie und Gesundheit, Trauner Verlag, ISBN 978-3-99062-423-4, 4. Auflage 2020
Gesundheit und Soziales für die Berufsreifeprüfung (Teil 2) Psychologie und Recht, Trauner Verlag, ISBN 978-3-99062-174-5, 4. Auflage 2020

ANMELDUNG

Die Anmeldefrist endet 4 Wochen vor den angesetzten Prüfungsterminen.

Anmeldeformular Teilprüfungen

Anmeldeformular Kompensationsprüfung

Das Ziel sollte es sein, den Schüler denken zu lehren, nicht zu lehren, was er denken soll – John Dewey