Hygienekonzept

Mund-Nasen-Schutz

Zum Schutz unserer Mitmenschen entscheiden wir uns als Schulgemeinschaft zum freiwilligen Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes außerhalb der Klassenräume.

Weg zur Schule

  • In öffentlichen Verkehrsmitteln besteht MNS Pflicht
  • Abstand halten
  • Ruhe und Gelassenheit 
  • Auf Atemkontrolle achten

Eintritt ins Schulgebäude

  • MNS aufsetzen
  • Geordnet und mit Abstand eintreten, nicht laufen
  • Hände beim Desinfektionsspender desinfizieren
  • Direkter Weg in die eigenen Klassen

Im Klassenzimmer

 

  • MNS kann abgenommen werden
  • MNS wird in ein gefaltetes Blatt Papier gelegt
  • Bei engen Gruppenarbeiten sollte MNS getragen werden
  • Achten auf Gesprächslautstärke (nicht schreien, singen)
  • Alle 15 min gut durchlüften/querlüften
  • Warme Kleidung darf in die Klasse mitgenommen werden
  • Fixer Sitzplan ist einzuhalten
  • Immer im eigenen Klassenverband bleiben
  • Bei Verlassen des Klassenzimmer MNS tragen
  • Abstandsregeln einhalten
  • Regelmäßiges Händewaschen
  • Regelmäßiges Desinfizieren der Hände 
  • Gemeinsame Verwendung von Gegenständen meiden

Grundprinzipien

  • Hände regelmäßig waschen und desinfizieren 
  • Hände, Nase und Mund nicht berühren
  • Verwendung MSN
  • Hustenhygiene/Atemhygiene
  • Abstand halten, keine Versammlungen in den Klassen und in den Gängen
  • Regelmäßig Lüften

Verlassen des Schulgebäudes in den Pausen

Das Verlassen des Schulgebäudes ist aus Sicherheitsgründen während der Corona-Zeit nur zum Unterrichtswechsel (Turnsaal, Hexenhaus, Küchen und Speisesäle) gestattet.

Krankmeldungen

 

Zuhause

  • Wer krank ist, bleibt bitte zu Hause und wird gesund. Das gilt jetzt noch mehr als früher!
  • Bitte meldet euch in der Schule telefonisch ab, damit wir uns keine Sorgen machen, wo ihr seid!
  • Bei Corona-Verdacht 1450 oder Hausarzt anrufen und die Schule informieren
  • Bei positivem Testergebnis bitte die Schule unverzüglich informieren

Schule

  • Wer sich in der Schule krank fühlt, der gibt der anwesenden Lehrperson Bescheid
  • Die Lehrkräfte leiten die verordneten Maßnahmen ein 

Mag. Ruth Lojka